Panoramafotografie

Die einfachste Form des Kugelpanoramas ist eine Einzelansicht. Dabei werden mit Hilfe eines sogenannten Nodalpunktsadapters rinsherum mehrer Aufnahmen gemacht, die später zusammengefügt werden.

Nebein einem einfachen Panoramarundblick lassen sich auch virtuelle Rundgänge mittels mehrerer verknüpfter Panoramen darstellen. Durch Klick auf die folgende Vorschau lässt ein kleiner Beispielrundgang starten.

Rundgang durch die Innenräume eines Wohnhauses

Diese Aufnahmen der Wohnräume eines Einfamilienhauses war ein Auftrag, um den ursprünglichen Zustand vor einem umfassenden Umbau als Erinnerung festzuhalten.

Selbstlaufende Animation

In gewissen Umfang können Panoramen auch animiert werden wie in dem folgenden Panorama. Die Animation startet nach einem Mausklick in das Bild.

Schneelandschaft

Oder es lassen sich Effekte einsetzen, für die Sie hier ein Beispiel sehen.

Die Aufnahme entstand bei einen Waldspaziergang in der Nähe von Eisenharz im Allgäu. Der fallende Schnee ist virtuell erzeugt.

Weitere Panoramen und virtuelle Touren finden Sie auf den anderen Seiten. Dabei möchte ich besonders auf den virtuellen Stadtrundgang durch meine Heimatstadt Weinsberg mit fast 150 Standorten hinweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.