Kloster des Hl. Antonius, Veni

In einer der grünsten Gegenden Kretas, Amari, auf dem Hügel des Berges Veni findet man das verlassene Kloster des heiligen Antonius und den gleichnamigen Tempel, der am 17. Januar gegründet wurde. Um dorthin zu gelangen, folgen man einem 3,5 km langen Feldweg ab Baleones. An prominenter Stelle mit spektakulärem Blick auf as Psiloritis Gebirge gelegen, wurde Veni (bergauf im kretischen Dialekt) von den Minoern als Kulthöhle genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.