Rethymno – Neratzes-Moschee

Das größte und schon von weithin das Stadtbild prägende erhalten gebliebene Moscheegebäude in Rethymno ist das der Neratzes- (nach einem Pasa Nerace) oder Gazi-Hussein- mit seinem schlanken 34,5 Meter aufragenden Minarett und den drei Kuppeln. Heute dient es der Stadt als öffentliches Veranstaltungsgebäude (Odeon). Die ursprünglich venezianische Klosterkirche Santa Maria der Augustinermönche aus dem 16. Jahrhundert wurde 1657 in eine umgewandelt, das heutige Minarett erst im Jahr 1890 aufgesetzt.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rethymno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.