Plakias – Strand im Osten

Plakias (griechisch Πλακιάς (m. sg.)) ist ein kleiner, aber touristisch bedeutsamer Ort an der Südküste der griechischen Insel Kreta. Er gehört zum Gemeindebezirk Finikas der 2010 neu geschaffenen Gemeinde Agios Vasilios im Süden des Regionalbezirks Rethymno. Die Anzahl dauerhafter Einwohner beläuft sich auf etwa 325 (Volkszählung 2011). Noch in der Volkszählung des Jahres 1961 wurde Plakias als Wohnort von nur sechs Fischerfamilien erwähnt.

Die Bucht von Plakias wird am östlichen Ende von einer senkrecht aufsteigenden, bis zu 40 Meter hohen und zirka 300 Meter langen glatten Felswand aus Kalk der Tripolitza-Serie begrenzt, die von Kletterern und Freeclimbern für ihren Sport benutzt wird. Im Windstau der Felswand hat sich aus den Flugsandmengen des Strandes eines der auf Kreta seltenen Dünengebiete mit typischer Vegetation gebildet. Auffallend sind hier vor allem die im September blühenden „Strandlilien“ Pancratium maritimum (griechisch Αλίανθος, Alianthos).

Kreta Kalender 2016_Seite_10Diese Aufnahme ist in meinem Kretakalender enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.