Paleochora

Paleochora (griechisch Παλαιόχωρα (f. sg.)) ist ein Städtchen im äußersten Südwesten Kretas. Der Stadtkern befindet sich auf einer schmalen Landzunge die halbinselartig der schnell steil ansteigenden Südküste vorgelagert ist. Wegen dieser geografischen Lage befindet sich Paleochora am sonnenreichsten Punkt der Insel Kreta. Am südlichen Ende der Landzunge liegt der Hafen, eine weitere Schiffsanlegestelle befindet sich an der östlichen Uferpromenade. Dort legen die Fähren und Schiffe an, die Einheimische und Touristen nach Gavdos, zur Samaria-Schlucht oder zum Strand von Elafonisi transportieren.

Paleochora gehört zum Gemeindebezirk Pelekanos der Gemeinde Kandanos-Selino und existiert verschiedenen Angaben nach seit etwa 1400 n. Chr. Oberhalb des Ortes finden sich auf einem kleinen Hügel die Überreste eines venezianischen Kastells.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.