Nida Hochebene

Die Nida-Hochebene (griechisch Oροπέδιο Νίδας) ist ein Hochplateau im Psiloritis-Massiv (auch Idagebirge) auf der griechischen Insel Kreta. Bei der in etwa 1350 Metern Höhe[1][2] befindlichen Hochfläche handelt es sich geologisch um eine Karstverebnung, eine Polje. Die Nord-Süd-Ausdehnung des Plateaus beträgt etwa drei Kilometer, die Ost-West-Ausdehnung ungefähr zwei Kilometer.

Administrativ gehört die Nida-Hochebene zur Gemeinde (Dimos) Anogia im Regionalbezirk Rethymno. Zum neun Kilometer entfernten Hauptort Anogia im Norden besteht die einzige befestigte Straßenverbindung, die auf Grund der gewundenen Trassenführung durch das Bergmassiv wesentlich länger ist. Südlich führt ein unbefestigter Weg von der Hochebene ins vier Kilometer entfernte Dorf Vorizia (Βορίζια). Die Regionalbezirkshauptstadt Rethymno liegt 36 Kilometer nordwestlich der Nida-Hochebene.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Nida-Hochebene

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.