Knarrarósviti

Der Knarraros ( isländisch : Knarrarósviti ) liegt an der Südküste Islands.
Der quadratische, zweistufige Leuchtturm wurde 1938–1939 erbaut und war Islands erster Leuchtturm aus Stahlbeton. Der Leuchtturm wurde von Axel Sveinsson entworfen und von den Ideen des isländischen Staatsarchitekten Guðjón Samúelsson (1887–1950) beeinflusst.
Das Islandpferd, auch Isländer oder Islandpony genannt, ist eine aus Island stammende, vielseitige und robuste Pferderasse, die dank ihres kräftigen Körperbaus auch von Erwachsenen geritten werden kann.
Als „Islandpferd“ anerkannt werden nur reingezogene , ohne Fremdbluteinkreuzung, deren Abstammung lückenlos bis nach Island zurückzuverfolgen ist. In Island ist die Einfuhr von Pferden zur Vermeidung von Krankheiten verboten. Daher können Pferde, die in Island geboren wurden und einmal die Insel verlassen haben, nicht wieder nach Island eingeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.