Kaloi Limenes

Die „guten Hafenplätze“, wie der Ort in der Übersetzung heißt, bezeichnen die Stelle, an der Apostel Paulus um 59 n. Chr. auf der Fahrt nach Rom als Häftling an Land ging. Sein Begleiter Titus führte die Christianisierung Kretas fort. Oberhalb des Ortes thront ein kleines Kirchlein, 30 Meter unterhalb davon eine Höhle, in welcher der Legende nach der Apostel anfangs lebte. Östlich des Ortes breiten sich die Ruinen der antiken Stadt Lasaia aus, eine der großen griechisch-römischen Städte an der Südküste der Insel. Allerdings sind die AusgDie „guten Hafenplätze“, wie der Ort in der Übersetzung heißt, bezeichnen die Stelle, an der Apostel Paulus um 59 n. Chr. auf der Fahrt nach Rom als Häftling an Land ging. Sein Begleiter Titus führte die Christianisierung Kretas fort. Oberhalb des Ortes thront ein kleines Kirchlein, 30 Meter unterhalb davon eine Höhle, in welcher der Legende nach der Apostel anfangs lebte. Östlich des Ortes breiten sich die Ruinen der antiken Stadt Lasaia aus, eine der großen griechisch-römischen Städte an der Südküste der Insel. Allerdings sind die Ausgrabungen für Laien wenig aussagekräftig.
In der Umgebung von Kali Limenes reifen aufgrund des milden Klimas schon sehr früh Tomaten und Wassermelonen. Einige Kreter verbringen hier ihren Sommerurlaub oder auch nur das Wochenende. Einige wenige Zimmer und Tavernen sind vorhanden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.