Historisches Finikas

Der Gemeindebezirk Finikas ist nach dem historischen Ort Finikas benannt, dern in einem Tal westlich von Sellia, nördlich der Bucht von Souda liegt. An dessen Stelle sind heute außer den verlassener Wohnhäuser auch die des verlassenen gleichnamigen Klosters zu finden. Die Kirche des Klosters wurde bereits restauriert, derzeit werden unter Aufsicht des Archäologischen Instituts auch an einem Klostergebäude Wiederaufbauarbeiten durchgeführt. Der Ortsname Finikas ist angelehnt an das griechische Wort Finix (φοίνιξ) „Palme“, womit auf die im Gemeindegebiet an mehreren Stellen vorkommende Kretische Dattelpalme (Phoenix theophrasti) verwiesen wird. Bekanntester Standort dieser Pflanzenart ist die Schlucht von Preveli. Eine ausgedehnte Population ist auch in der westlich von Plakias gelegenen Souda-Bucht zu finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.