Eleutherna Zisternen

Die dorisch-römischen Ruinen Eleuthernas liegen in der Nähe des Dorfes Archea Eleftherna. Gegründet wurde die Stadt schon von den Minoern, erlebte jedoch erst unter den Dorern ihre Blütezeit.
Höhepunkt eines Besuchs in Eleutherna sind die beiden riesigen Zisternen im Verlaufe des Weges hinunter zum Grund der Schlucht.
Von den Römern in den weichen Kalkstein vorgetrieben und mit unterirdischen Quellen verbunden, erreichen sie Ausmaße von mehr als 40 m Länge und 20 m Breite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.