Blick nach Tymbaki

Tymbaki (griechisch  Τυμπάκι) oder Timbaki ist eine Stadt im südlichen Teil Kretas und Sitz des gleichnamigen Gemeindebezirks Tymbaki. Der Name soll sich von Tymvos (altgriechisch  Τύμβος  ) herleiten, was Grabhügel bedeutet und daran erinnern soll, dass die ersten Siedler aus Agios Andreas, einem Ort auf einem Hügel kamen.
Tymbaki liegt am nordwestlichen Ende der Messara-Ebene etwa zwei Kilometer von der Küste entfernt und hat 5007 Einwohner. Zur Stadt gehört der Hafenort Kokkinos Pyrgos mit 305 Einwohnern. Etwa 1,7 Kilometer südwestlich der Stadt mündet der Geropotamos ins Libysche Meer. Eines der Hauptgeschäftsfelder der Region bildet der Landbau; deshalb bestimmen Gewächshäuser, in denen Gemüse angebaut wird, das Landschaftsbild rund um die Stadt. Die Kernstadt zählte 2011 5.285 Einwohner, zur Ortschaft gehören außerdem die Dörfer Kokkinos Pyrgos (426 Einw.) und Afrathias (35 Einw.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.