Aksifou Hochebene

Wer von Vrises im Nordwesten Kretas aus den Weg über die Berge in den Süden nach Chora Sfakion wählt, erreicht ungefähr nach 20 km auf der Passhöhe einen jener Gärten Eden in den Bergen, die auch andernorts – zum Beispiel in Lassiti – auf Kreta anzutreffen sind. Die Askyfou-Hochebene, etwa 750 über dem Meeresspiegel gelegen, rund und von allen Seiten mit hohen Bergen (Kastro, Fanari, Choreftres) umgeben, gleicht einem Kelch, und es scheint naheliegend, dass der Namen Askifou von „Skyfos“, welches Becher bedeutet, hergeleitet wurde. Diese Hochebene ist durch Erosion entstanden und äußerst fruchtbar, mithilfe von Bewässerungsmassnahmen gedeihen hier Kartoffeln, Wein, Obst und Gemüse vorzüglich.

Quelle: http://margarethahopfner.net/askifou1.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.