Im bergigen Hinterland der Messara-Ebene zwischen den Südhängen des Ida-Massivs prägt der [...]
Tymbaki (griechisch  Τυμπάκι) oder Timbaki ist eine Stadt im südlichen Teil Kretas und [...]
Fast wie ein eigenständiger See präsentiert sich die nur etwa 5 km Luftlinie von Matala [...]
Im antiken Griechenland galt der Ölbaum als heiliger Baum der Göttin Athene. Der Sage nach [...]
Die Agiofarango-Schlucht befindet sich südlich des Odigitria Klosters und wurde von zwei sich [...]
Etwa 250 m vor dem Agiofarango Strand, steht die Kirche des Agios Antonios. Einst das religiöse [...]
Agiofárango, auch die "Schlucht der Eremiten" genannt. Hier lebten seit frühchristlicher Zeit [...]
Die Messara-Ebene (griechisch Πεδιάδα Μεσαράς (f. sg.)) ist eine Tiefebene im [...]
Der Red Beach (griechisch κόκκινη άμμος (f. sg.), „Roter Sand“) ist ein Strand [...]
Komos (griechisch  Κόμος) ist ein ca. 4 km langer Sandstrand an der Südküste Kretas, zirka [...]
Um der auf Kreta drohenden Verwüstung von Ackerland entgegen zu wirken, wurden bereits 1988 erste [...]
Agia Triada (griechisch Αγία Τριάδα, auch Hagia Triada, Ajia Triada oder Ayia Triada) [...]
Sivas (griechisch Σίβας (m. sg.)) ist ein Ort im Süden der griechischen Insel Kreta am [...]
Die "guten Hafenplätze", wie der Ort in der Übersetzung heißt, bezeichnen die Stelle, an der [...]
Kokkinos Pyrgos (griechisch Κόκκινος Πύργος (m. sg.) ‚Roter Turm‘) ist ein [...]
Kamares (griechisch Καμάρες (f. pl.)) ist ein Ort im Süden [...]
Unterhalb von Matala, noch einige Kilometer südlich des Red Beach, befindet sich in einer der [...]
Mátala (griechisch Μάταλα (n. pl.)) ist ein Dorf an der Südküste [...]
In der Jungsteinzeit wurden in das weiche, poröse Gestein der Bucht von Matala zahlreiche [...]
Mátala (griechisch Μάταλα (n. pl.)) ist ein Dorf an der Südküste [...]