Vom Kap Dyrhólaey hat man eine hervorragende Aussicht über das Meer und auf den Mýrdalsjökull. [...]
Der Strand von Reynisfjara befindet sich an der Südküste Islands, 180 Kilometer von Reykjavík [...]
Basalthöhle am schwarzen Stand Reynisfjara bei den [...]
Vík í Mýrdal ([ˈviːkʰ i ˈmirtal], dt. „Bucht am sumpfigen Tal“) liegt in der [...]
Fjaðrárgljúfur (vom Flussnamen Fjaðrá und isländisch Gljúfur „Canyon“) ist ein Canyon im [...]
Der Jökulsárlón ist bekannt für die auf ihm treibenden Eisberge, die eine Höhe von bis zu 15 [...]
Der See Jökulsárlón ([ˈjœːkʏlsaurˌlouːn], isländisch jökull ‚Gletscher‘, á [...]
Fláajökull ist ein langsam fließender, kleinerer Gletscher Islands an der Ostseite des von [...]
Ein Filmset für einen niemals gedrehten Film in der Nähe von [...]
Fjörur ist ein Strand südwestlich von Nauþolt und südöstlich von [...]
Lækjavík ist eine Bucht in den Ostfjorden Islands. Der Felsen im Bild ist der Rest eines Vulkans, [...]
Der Berufjörður ist ein etwa 35 Kilometer langer Fjord in Ostisland. Er erstreckt sich vom [...]
Stöðvarfjörður ist ein Dorf im Osten Islands. Es liegt am Nordufer des gleichnamigen Fjords, [...]
Der Ort Fáskrúðsfjörður [ˈfauskruðsˌfjœrðʏr] (früher Búðir) ist ein Dorf am [...]
Der Reyðarfjörður ist der längste Fjord der Ostfjorde Islands. Innen im Fjord am Nordufer liegt [...]
Der Borgarfjörður eystri (oder eystra) ist ein Fjord im Nordosten Islands, in einer der [...]
Lagarfljót ist ein See und ein Fluss im Osten Islands bei Egilsstaðir in der Gemeinde [...]
Unter Möðrudalsöræfi versteht man einen Teil des isländischen Hochlands. Das Gebiet befindet [...]
Der Fluss Jökulsá á Fjöllum stürzt im Norden Islands, etwa 30 Kilometer vor der Mündung in [...]