Der Jökulsárlón ist bekannt für die auf ihm treibenden Eisberge, die eine Höhe von bis zu 15 [...]
Der See Jökulsárlón ([ˈjœːkʏlsaurˌlouːn], isländisch jökull ‚Gletscher‘, á [...]
Ein Filmset für einen niemals gedrehten Film in der Nähe von [...]
Bei der Krafla [ˈkʰrapla] handelt es sich um ein Vulkansystem von ca. 100 km Länge im Norden [...]
Der Pass Námaskarð (isl. náma „Mine“, skarð „Pass“) befindet sich im Norden von Island [...]
Dimmuborgir besteht aus einem kollabierten Lavasee, dessen Lava zum größeren Lavafeld der sog. [...]
Bei Dimmuborgir [ˌtɪ.mʏˈpɔːr.jɪr̥] (isl. dunkle Städte oder dunkle Burgen) handelt es sich [...]
Der Sage nach soll der Gode und Gesetzessprecher Þorgeir Ljósvetningagoði Þorkelsson um das [...]
Der Goðafoss [ˈkɔːðaˌfɔsː] ist einer der bekanntesten Wasserfälle Islands. Er liegt auf [...]
Der Húnafjörður ist ein Fjord im Norden Islands. Er ist der östliche Teil der Bucht Húnaflói [...]
Auf einer Länge von ca. 700 Meter strömt in über hundert kleinen Wasserfällen schäumend und [...]
Der Barnafoss (dt. „Kinderwasserfall“) ist ein Wasserfall des Flusses Hvítá in der Nähe des [...]
Die Hraunfossar [ˈr̥øyːnˌfɔsːar] sind Wasserfälle in den Fluss Hvítá in der Nähe der [...]
Der Kirkjufellsfoss ist ein pittoresker Wasserfall im Westen von Island. Er liegt 1,5 km [...]
Der Totengrund ist ein etwa 30 ha großer Talkessel, der am Rande des Wilseder Bergs nahe Wilsede, [...]
Das Heidedorf Wilsede (niederdeutsch/plattdüütsch Wils) ist ein Ortsteil der Gemeinde Bispingen [...]
Der Naturpark Lüneburger Heide liegt mit einer Fläche von 1077,92 km² im nördlichen [...]
Die Lüneburger Heide hat große Bedeutung als Naherholungsziel für die umgebenden Großstädte [...]
Die Lüneburger Heide (niederdeutsch Lümbörger Heid) ist eine große, geografisch überwiegend [...]
Entstanden ist das Pietzmoor vermutlich in der letzten Kaltzeit, der Weichsel-Kaltzeit, vor mehr [...]