Damnoni liegt 35 km südlich von Rethymnon und 5 Kilometer östlich von Plakias. Es ist ein [...]
Bonriparo ist der Name einer ursprünglich genuesischen Festung auf Kreta, welche gegen Ende des [...]
Kali Sykia, (gr. Καλή Συκιά, "Guter Feigenbaum") ehemals in der Eparchi "Agios Vasileos", [...]
Kolymvari (griechisch Κολυμβάρι) ist eine Kleinstadt und ein Gemeindebezirk der Gemeinde [...]
Reykjanesviti (dt. Leuchtturm von Reykjanes) ist ein Leuchtturm an der Südwestspitze Islands auf [...]
Krýsuvík ist ein Weiler und gleichnamiges Vulkansystem auf der Reykjanes-Halbinsel in Island. Es [...]
Das Nesjavellir-Kraftwerk (isl.: Nesjavallavirkjun) ist das größte geothermische Kraftwerk [...]
Isländisch Þing bedeutet „Thing, Volksversammlung“ (anders als das sprachlich verwandte [...]
Der Knarraros Leuchtturm ( isländisch : Knarrarósviti ) liegt an der Südküste Islands. Der [...]
Die evangelisch-lutherische Skálholtsdómkirkja (deutsch Kathedrale von Skálholt) ist die [...]
Das Þjórsárdalur ist ein Tal im Süden von Island. Im Mittelalter war das Tal relativ dicht [...]
Búðarháls ist ein langgestreckter, von Südwesten nach Nordosten ausgerichteter Rücken, der [...]
Fláajökull ist ein langsam fließender, kleinerer Gletscher Islands an der Ostseite des von [...]
Unter Möðrudalsöræfi versteht man einen Teil des isländischen Hochlands. Das Gebiet befindet [...]
Die Pseudokrater Skútustaðagígar entstanden, als aus dem nahen Krafla-Vulkansystem stammende [...]