Reykjanesviti (dt. Leuchtturm von Reykjanes) ist ein Leuchtturm an der Südwestspitze Islands auf [...]
Krýsuvík ist ein Weiler und gleichnamiges Vulkansystem auf der Reykjanes-Halbinsel in Island. Es [...]
Das Nesjavellir-Kraftwerk (isl.: Nesjavallavirkjun) ist das größte geothermische Kraftwerk [...]
Isländisch Þing bedeutet „Thing, Volksversammlung“ (anders als das sprachlich verwandte [...]
Der Knarraros Leuchtturm ( isländisch : Knarrarósviti ) liegt an der Südküste Islands. Der [...]
Die evangelisch-lutherische Skálholtsdómkirkja (deutsch Kathedrale von Skálholt) ist die [...]
Das Þjórsárdalur ist ein Tal im Süden von Island. Im Mittelalter war das Tal relativ dicht [...]
Búðarháls ist ein langgestreckter, von Südwesten nach Nordosten ausgerichteter Rücken, der [...]
Fláajökull ist ein langsam fließender, kleinerer Gletscher Islands an der Ostseite des von [...]
Unter Möðrudalsöræfi versteht man einen Teil des isländischen Hochlands. Das Gebiet befindet [...]
Die Pseudokrater Skútustaðagígar entstanden, als aus dem nahen Krafla-Vulkansystem stammende [...]
Der Eyjafjörður (auch: Eyjarfjörður) ist ein etwa 60 Kilometer langer und bis zu 24 km breiter [...]
Hópsvatn ist eine Lagune und ist in der Nähe von Sléttuhlíðarfjall und Mósfjall. Hópsvatn [...]
Der Skagafjörður ist ein Fjord im Nordwesten von Island. Der etwa 40 km lange und bis zu 46 km [...]
Der Vesturhópsvatn ist ein See im Nordwesten Islands. Er liegt auf dem Gemeindegebiet von [...]
Der Kaldadalsvegur ist eine Hauptstraße im Hochland im Westen von Island. Quelle: [...]
Arnarstapi befindet sich an der äußersten Westspitze von Snæfellsnes etwas östlich von Hellnar. [...]
Die Lóndrangar sind zwei Felsnadeln vulkanischen Ursprungs an der westlichen Südküste der [...]
Die Lüneburger Heide hat große Bedeutung als Naherholungsziel für die umgebenden Großstädte [...]