In einem Explosionskrater des Vulkansystems Krýsuvik hat sich der türkisgrüne See Grænavatn [...]
Der Öxarárfoss ['œxsarauˑr̥ˌfɔsː] ist ein Wasserfall im Westen Islands, er speist sich aus [...]
Der Urriðafoss ist der wasserreichste Wasserfall Islands. Der Fluss Þjórsá stürzt mit 360 [...]
Der Kerið ist ein Kratersee in Island. Er ist der östlichste von fünf Kratern der zum [...]
Der Wasserfall besteht aus zwei Stufen, von denen die erste 11 m und die zweite 21 m Höhe besitzt. [...]
Der Gullfoss ['kʏtl̥ˌfɔsː] (isl. gull = „Gold“, foss = „Wasserfall“) ist ein [...]
Hjálparfoss ist ein Wasserfall im Süden von Island. Der Fluss Fossá í Þjórsárdal stürzt [...]
Der Seljalandsfoss [ˈsɛljalantsˌfɔsː] ist ein Wasserfall im Süden Islands. Er liegt in [...]
Fjaðrárgljúfur (vom Flussnamen Fjaðrá und isländisch Gljúfur „Canyon“) ist ein Canyon im [...]
Der Jökulsárlón ist bekannt für die auf ihm treibenden Eisberge, die eine Höhe von bis zu 15 [...]
Der See Jökulsárlón ([ˈjœːkʏlsaurˌlouːn], isländisch jökull ‚Gletscher‘, á [...]
Lagarfljót ist ein See und ein Fluss im Osten Islands bei Egilsstaðir in der Gemeinde [...]
Der Fluss Jökulsá á Fjöllum stürzt im Norden Islands, etwa 30 Kilometer vor der Mündung in [...]
Der Dettifoss ['tεhtɪˌfɔsː] (isl. „stürzender Wasserfall“) ist der größte Wasserfall im [...]
Die hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi [ˈauspɪrcɪ] ist Teil des [...]
Die Pseudokrater Skútustaðagígar entstanden, als aus dem nahen Krafla-Vulkansystem stammende [...]
Der See Mývatn ['miːvahtn̥] (isländisch „mý“:„ Mücken“, „vatn“: „Wasser“ – [...]
Der Fluss Skjálfandafljót liegt im Norden von Island und hat eine Länge von ca. 178 km. Er [...]
Der Aldeyjarfoss ist ein Wasserfall im isländischen Hochland. Er befindet sich am nördlichen Ende [...]
Der Sage nach soll der Gode und Gesetzessprecher Þorgeir Ljósvetningagoði Þorkelsson um das [...]