Der Hügel von Gournia wurde in der Frühminoischen Zeit (FM II A, um 2700 v. Chr.) erstmals [...]
Der Palast ist, wie die anderen minoischen Palastanlagen auch, um einen großen Zentralhof von 48 [...]
Die minoische Stadt Gournia liegt auf einem leicht ansteigenden Hügel an der schmalsten Stelle [...]
Über dem Hügel Patella von Prinias Dorf liegt die malerische Kapelle von Agios Panteleimon mit [...]
Die Ruinen von Gortyn liegen über eine riesige Fläche verteilt, meist in Olivenhainen [...]
Die Stadt war früh ein Zentrum der Christianisierung: 59 n. Chr. predigte hier der Apostel [...]
Das größte der Gräber befindet sich am Südende des umzäunten Geländes. Es besitzt einen [...]
Der spätminoische Friedhof von Armeni (griechisch Υστερομινωϊκό [...]
Das Amphitheater der antiken Stadt Aptera aus der Römerzeit wurde nach der Beendigung der [...]
Im Zentrum der ehemaligen antiken Stadt Aptera befindet sich heute das Kloster des Hl. Johannes [...]
Die antike Stadt Aptera wurde auf dem Hügel von Paleokastro gegründet und gewährt einen [...]
Eleutherna (griechisch Ἐλευθέρνα neugriechische Transkription Eleftherna, [...]
Die dorisch-römischen Ruinen Eleuthernas liegen in der Nähe des Dorfes Archea Eleftherna. [...]
Nach dem von Homer etwa 700 Jahre nach der Zerstörung von Knossos überlieferten Mythos herrschte [...]
Der jüngste Palast von Knossos entstand als Gebäudeensemble von bis zu fünf Stockwerken mit [...]
Wie fast alle Paläste Kretas wurde Knossos zwischen 1750 und 1700 v. Chr. durch ein schweres [...]
Knossos war schon während des Akeramischen Neolithikums besiedelt. Älteste Siedlungsspuren der [...]
Knossos (griechisch Κνω(σ)σός Knōs(s)os, lateinisch Cnossus oder Cnosus, ägyptisch [...]
Im 3. Jahrhundert v. Chr. dominierte Gortyn das südliche Zentralkreta uneingeschränkt. [...]
Gortyn (altgriechisch Γορτύν, auch Γόρτυνα Gortyna, neugriechisch Γόρτυς [...]